So pflegen Sie Ihren Rasen richtig

Ein sattgrüner und gepflegter Rasen gehört in jeden Garten, da stimmt jeder Gartenliebhaber zu. Schaut man sich den eigenen Rasen im Garten an, dann sieht dieser nicht so aus, wie man ihn sich selber wünscht. Klee und etliche andere Gewächse vernichtet immer wieder das Bild vom gesunden Rasen. Zusätzlich steckt dann der kleine lässtige kleine schwarze Erdbewohner seinen Kopf lawn-mower-938561_640durch das Grün und beschädigt das Erscheinungsbild vom Rasen ganz.

Für einen Rasenbesitzer sind solche Rasenbeschädigungen nur schwer zusehen. Wir geben Ihnen einen Ratschlag wie Sie Ihren Rasen zu Beginn des Gartenjahres so pflegen, dass dieser im Sommer in einem satten Grün erstrahlt.

Die Rasenpflege in den Frühjahrsmonate

Die Pflege des Grünes sollte bereits in den ersten Monaten des neuen Jahres, wenn die ersten Sonnenstrahlen auf die Erde treffen, beginnen. Ist Ihnen ein grüner und gepflegter Rasen wichtig, sind insbesondere Mäharbeiten und Düngearbeiten sehr bedeutsam. Damit auch Sie einen strahlenden Rasen haben, wollen wir Ihnen hier nun einige Tipps geben.

Noch vor der Rasenpflege, sollten Sie den Rasen frei legen. Das heißt Blätter und Äste aus dem Winter die sich dort befinden zu entfernen. Haben Sie feuchte Stellen entdecken, die sich von dem Laub auf dem Rasen gebildet haben? Dann ist für Mäharbeiten noch nicht die richtige Zeit, die feuchten Rasenstellen müssen erst abtrocken.

Maulwürfe bekämpfen

Sind Sie gerade beim ersten Schritt der Rasenpflege, dann gehören auch die Erdhügel der Maulwürfe mit dazu. Um diese zu entfernen sollten Sie folgende Variante anwenden. Die Erdhügel werden mit einer Harke breitgeharkt und daraufhin festgeklopft. So verhindern Sie neue Gänge und neue Hügel.

Der Mäher hat seinen Einsatz

Ist alles weggeräumt, kommt der Rasenmäher zum Einsatz. Der erste Rasenmähereinsatz sollte zwischen März und April liegen. War der Winter vorher besonders mild, hatte der Rasen gute Wachsmöglichkeiten, dann können Sie bereits auch schon früher mit dem ersten Schnitt beginnen.

Achten Sie beim Mähen darauf, dass der erste Rasenschnitt nicht zu kurz ist.Der Rasen sollte nicht kürzer sein als 4 Zentimeter.

Dem Moos und Unkraut den Kampf ansagen

Moos und Unkraut sind leider oftmals Dinge, die ein Gärtner nicht verhindern kann. Moos und Unkraut findet sich auch auf dem schönsten Rasen. Durch stauende Nässe kommen Moosegewächse und auch andere Pflanzen, welche Sie im Frühjahr beseitigen sollten.

Denken Sie an eine regelmäßige Behandlung dieser Stellen, werden diese Stellen unbeachtet gelassen,kommt es dazu, dass die Rasenbepflanzung vernichtet wird.Hier empfiehlt sich das Vertikulieren. Der Rasenlüfter bekämft mit seinen Vertikutier-Messern Moss und auch Unkraut und hinterlässt einen einwandfreien Rasen.

Nach der Arbeit muss sich der Rasen erholen

Nach dem Vertikulieren bekommt die Rasenfläche eine Erholungsphase. Lassen Sie die Rasenfläche also vorerst ersteinmal in Ruhe. Danach kann eine Düngekur begonnen werden. Wichtig ist den gesamten Rasen ausreichend mit Grünflächendünger zu versorgen. So kommen notwendige Mineralien in den Boden und geben den Wurzeln neue Kraft, um damit den Rasen.

Danach kann die Grünfläche wieder ganz nach Belieben genutzt und bearbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen